icala.de

Willkommen

Das Stipendienwerk Lateinamerika-Deutschland e.V. (Intercambio Cultural Alemán Latinoamericano – ICALA) wurde vor über 40 Jahren (1968/9) gegründet als Verein zur Förderung des Austausches zwischen Lateinamerika-Deutschland – auf den Feldern von Theologie und Philosophie, aber auch benachbarter Disziplinen wie der Pädagogik oder den Sozialwissenschaften. Es steht im Dienst der „Idee des internationalen Kulturaustausches” und der Förderung eines “neuen Humanismus”, wie einer der Gründer des Stipendienwerkes, der Freiburger Religionsphilosoph Bernhard Welte formuliert hat.

Junge lateinamerikanische Professoren und Professorinnen der Theologie und Philosophie, Pädagogik und Sozialwissenschaften sowie Universitätsassistenten, Priester, Ordensleute oder engagierte Laien, stellen die Zielgruppe für Stipendien des ICALA dar. Gefördert werden Promotionsaufenthalte an deutschen Universitäten, aber auch kürzere Forschungsaufenthalte von lateinamerikanischen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen in Deutschland. In einem begrenzten Umfang werden auch Forschungsaufenthalte (im Rahmen von Promotion oder Habilitation) von jüngeren deutschen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen (auf den Feldern der Theologie, Philosophen, Pädagogik) gefördert.

Die Arbeit des Stipendienwerkes wird seit seiner Gründung von der Bischöflichen Aktion ADVENIAT gefördert. Die Stipendienarbeit steht so auch im Dienst der pastoralen Arbeit der lateinamerikanischen Kirche und orientiert sich an deren Zielsetzungen wie der Förderung von Gerechtigkeit und Frieden, der „Evangelisierung der Kultur“ und der „Option für die Armen“.

Aktuelles

Prof. Dr. Margit Eckholt hat im September 2015 im Rahmen Ihrer Vortragsreise nach Argentinien beim Internationalen Kongress für Theologie an der Pontificia Universidad Católica Argentina teilgenommen. Dieser fand vom 01. - 03. September 2015 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Theologischen Fakultät der PUCA statt. Des Weiteren traf sie sich mit Mitgliedern sowie mit aktuellen und ehemaligen Stipendiaten des Beirats Buenos Aires.


Prof. Dr. Eckholt und Prof. Dr. Juan Carlos Scanone SJ während des Kongresses

Treffen mit Mitgliedern des Beirats Buenos Aires

Treffen mit Stipendiaten - Beirat Buenos Aires